Biographie

Isabelle Federkeil …

isabelle_federkeil_2…erarbeitet seit eh verschiedenste Werkgruppen mittels sehr unterschiedlicher malerischer und skulpturaler Techniken und Verfahren, die den Menschen und seine gesellschaftliche „Verfaßtheit" zum Gegenstand haben. Dabei tut sie sich immer auch mit anderen Künstlern - etwa mit Musikern und Komponisten wie Dirk Rothbrust und Chris Jarrett zu Aktionen und Konzerten - zusammen.

„Schuh-Größen" war, um ein anderes Beispiel zu nennen, ein „Europäisches Kunstprojekt" in Kooperation mit der französischen Künstlerin Claudine Ange. Es stand im Zusammenhang mit einer Kampagne gegen den Einsatz von Landminen, die von der Organisa- tion „Handicap lnternational" durchgeführt wurde. Die Arbeit daran erstreckte sich über mehrere Jahre, von 1998 bis 2002. lm Verlaufe der Vorbereitungen stellten ca. 100 Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens -von Angela Merkel, Romano Prodi, Wolfgang Schüssel, Kuıt Beck, Guido Westerwelle zu Anne Will, Marius Müller-Westernagen u. a. - selbstgetragene, auch abgelaufene, Schuh-Paare zur Verfügung, welche die beiden Künstlerinnen verarbeiteten und zu skulpturalen Objekten transformierten.

Skulpturen und Objekte von Isabelle Federkeil im Öffentlichen Raum stehen in Kaierslautern, Konz, Freisen, St. Wendel, Schwollen, Oberthal, Rodalben, Oberbillig und Berlin. Arbeiten in privaten und öffentlichen Sammlungen befinden sich in folgenden Ländern: Deutschland, Schweden, Frankreich, Portugal, Italien, Luxemburg, Österreich, USA, Mexiko und Tunesien. Isabelle Federkeil hat neben ihrem Fachhochschul-Engagement immer auch kunstpädagische Projekte entwickelt und daran mit- gearbeitet, sie in Grund-und Hauptschulen, kommunalen Sozialein- richtungen und Haitanstalten umzusetzen. Darüber hinaus war sie sieben Jahre lang in der Fortbildung für Kunsterzieher an Gymnasien und Gesamtschulen tätig.


1958 geboren in Freisen/Saarland
1977 Abitur in Kusel/ Rheinland-Pfalz
1977-1979 Studium der Malerei an der Akademie der Bildenden Künste München
1979-1982 Steinbildhauerlehre
ab 1982 freischafiende Malerin und Bildhauerin in Freisen
1989-1992 Lehrauftrag für Plastisches Gestalten an der Fachhochschule für Architektur Saarbrücken
1992 Stipendium „Centro International de Escultura", Lissabon
ab 1987 regelmäßige Arbeitsaufenthalte im „Bateau Lavoir", Paris
1994 Studienreise nach Hongkong, Macau und Südchina
1996-1997 Stipendium in der „Cité Internationale des Arts" in Paris
1999 Zweiter Wohnsitz Berlin
2000 Arbeitsaufenthalt im Kunstzentrum „Ken" bei Hammamet, Tunesien
2001 Lehrauftrag für Plastisches Gestalten an der Fachhochschule für Sozialpädagogik Saarbrücken und Studien
reise in den Osten und Süden der Vereinigten Staaten
2003 Arbeitsaufenthalt in der Keramikstadt Nabeul, Tunesien
2007 Arbeitsaufenthalt in Olevano Romano, Italien
2007-2008 Stipendium mit Bezug eines Gast-Ateliers im „Künstlerhaus", Salzburg
Haftungsausschluss: Die Inhalte unserer Seiten wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte können wir jedoch keine Gewähr übernehmen. Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. … weiterlesen …
Kontaktinformation+49 (0) 30 - 243 55 858
mail@isabelle-federkeil.de
www.isabelle-federkeil.de
OrtWeserstraße 49
12045 Berlin
Deutschland
Personen  Künstlerin: Isabelle Federkeil